Referenz Details

Details einer Referenz für Möbel

Fassadenschrank um 1700

Dieser Schrank stand laut Kundenaussagen in den 1970er Jahren bis ca. 40cm Höhe im Donauhochwasser. Daraufhin wurde der Sockel des Möbels unpassend mit Messerfurnier und Kontaktkleber furniert. Diese Fehlrestaurierungen wurden durch ein Ablösen dieser Überarbeitung beseitigt und durch eine Neufurnierung mit Hautleim und Sägefurnieren in Ahorn, Zwetschge und Nußbaum gemäß der originalen Furnierung am Kranz rekonstruiert. Fehlende Schnitzereien wurden ergänzt.

Weitere Maßnahmen
  • Niederleimen gelöster Furniere
  • Reinigen der Oberflächen
  • Retusche

Schrank vor der Restaurierung<br />Sockelbereich während der Rekonstruktion/ Ergänzung<br />Schrank nach der Restaurierung<br />